Willkommen beim Blog des Prospernetzes Dortmund – Lünen

Hallo und herzlich willkommen!

Bloggen Sie mit:

  1. Einmalig Registrieren (unter der Kategorie “Meta”) und eigene Nutzerdaten (Passwort und Benutzername vergeben) anlegen
  2. Danach Einloggen und
  3. Eigenen Beitrag erstellen oder vorhandene Beiträge kommentieren
  4. Dateien hochladen (auch Bilder, Videos sind möglich)
  5. Ich habe einige Kategorien bereits eingestellt (z.B. Arbeitsgruppen, Gründungsbeirat usw.) unter denen man thematisch posten kann.

Hilfefunktion: Wer noch keine Erfahrung mit einem Web-Log hat, schaut sich bitte auf der Hilfe – Seite um.

Ich hoffe, der Blog wird rege von den Netzmitgliedern als Plattform genutzt, um Meinungen auszutauschen, Ideen einzubringen u.v.m.

Jürgen Lubienski

Veröffentlicht unter AG abulant-stationär, AG Arzneimitteltherapie, AG HA-FA, AG Pflege, Arbeitsgruppen, Ärzte, DAK, Gründungsbeirat, Klinik Am Park, Knappschaft Bahn See, Knappschaftskrankenhaus Dortmund | Verschlagwortet mit | 4 Kommentare

Netzinformation – aktueller ambulanter Leistungskatalog 2016

Schulung

Von der Abrasio bis zur Zöliakiediagnostik reicht das Leistungsspektrum  der Netzpraxen. Doch welche Praxis bietet welche Leistungen an?

Im internen Bereich können Sie als Netzmitglied den aktualisierten ambulanten Leistungskatalog der Netzpraxen (Stand April 2016) einsehen und herunterladen.

-> Klicken Sie hier, um in den internen Bereich zu kommen. 

Veröffentlicht unter Ärzte | Hinterlasse einen Kommentar

Frohe Festtage

10_Robert_Campin_006

Der Netzvorstand bedankt sich bei allen Netzteilnehmern für die partnerschaftliche Zusammenarbeit in diesem Jahr. Gleichzeitig hoffen wir auch bei den kommenden Aufgaben auf Ihre Unterstützung.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Angehörigen noch eine besinnliche Adventszeit, frohe Weihnachten und einen guten Start in das kommende Jahr.

Veröffentlicht unter Allgemein, Ärzte | Hinterlasse einen Kommentar

Einweisung oder Überweisung ins Krankenhaus?

Immer wieder kommt es zu Irritationen und Missverständnissen, wenn Patienten sich zur Behandlung ins Krankenhaus begeben. In vielen Fällen verlangen Krankenhäuser mehrere Überweisungen, zusätzlich zur Überweisung eine Einweisung oder nachträgliche Einweisungen.

Wann darf ein Krankenhaus eine Einweisung verlangen?

Die Entscheidung für eine stationäre Krankenhausbehandlung und deren Verordnung trifft allein der niedergelassene Arzt. Wenn der niedergelassene Arzt die Möglichkeit der ambulanten Behandlung für ausgeschöpft hält, stellt er eine Verordnung zur stationären Krankenhausbehandlung aus, wenn die Weiterbehandlung mit Mitteln des Krankenhauses medizinisch zwingend erfolgen muss. Nimmt das Krankenhaus den Patienten, nach eigener Prüfung der Erforderlichkeit auf, reicht die vom niedergelassenen Arzt ausgestellte Einweisung aus zur Abrechnung

  • aller notwendigen prästationären Untersuchungen des Krankenhauses, die auf längstens drei Behandlungsta- ge innerhalb von fünf Tagen vor Beginn der stationären Behandlung begrenzt ist,
  • der stationären Behandlung,
  • notwendige nachstationäre Behandlung, die auf siebenBehandlungstage innerhalb von 14 Tagen nach der sta- tionären Behandlung begrenzt ist.Für all die oben genannten Leistungen des Kranken- hauses (einschl. vor- und nachstationärer Behandlung) darf und muss der Vertragsarzt keine weitere Einwei- sung oder Überweisung für das Krankenhaus ausstellen.

Überweisung zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus

Wenn der Vertragsarzt erforderliche diagnostische oder therapeutische Leistungen im Krankenhaus veranlassen will, muss er dafür eine Überweisung ausstellen. Dies gilt auch, wenn der Vertragsarzt eine ambulante Operation im Krankenhaus veranlasst.

Da ambulante Behandlungen in der Regel im Bereich der niedergelassenen Ärzte durchzuführen sind, ist eine ge- zielte Überweisung in eine Krankenhausambulanz nur in medizinisch notwendigen Fällen vorzunehmen. Eine Überweisung kann in diesen Fällen daher für vom Arzt speziell definierte Leistungen

• auf den Namen eines ermächtigten Krankenhausarztes,

• für eine Hochschulambulanz,

• für eine ambulante spezialärztliche Versorgung nach § 116b SGB V ausgestellt werden.

In allen Fällen gilt die vom Vertragsarzt ausgestellte Überweisung für alle notwendigen Untersuchungen und Behandlungen, die aufgrund der Überweisung im Kran- kenhaus vorgenommen werden.

Bei einer Überweisung an eine Hochschulambulanz ist zu beachten, dass diese eine pauschale Abgeltung für alle notwendig erbrachten Leistungen erhält. Für Leistungen — zum Beispiel Ziehen von Fäden oder Entfernen von Metall nach einer ambulanten Operation — darf der Vertragsarzt daher keine weitere (zweite) Überweisung ausstellen.

Im internen Bereich können sich Netzpraxen ein Formular herunterladen, dass ihnen den Dialog mit den Patienten und dem Krankenhaus erleichtern soll. mehr

Veröffentlicht unter Allgemein, Ärzte, Knappschaftsärzte | Hinterlasse einen Kommentar

Facharztsprechstunde – aktuelle Übersicht

Im internen Bereich ist ab sofort eine aktualisierte Übersicht von Netzfachärzten abrufbar, die für Netzpatienten eine bevorzugte Sprechstunde anbieten. mehr

 

Veröffentlicht unter Ärzte | Hinterlasse einen Kommentar

Netz aktuell – ambulanter Leistungskatalog

Schulung

Von der Abrasio bis zur Zöliakiediagnostik reicht das Leistungsspektrum  der Netzpraxen. Doch welche Praxis bietet welche Leistungen an?

Im internen Bereich können Sie als Netzmitglied den aktualisierten ambulanten Leistungskatalog einsehen und herunterladen.

weiterlesen hier gehts zum geschützten Mitgliederbereich.

 

Veröffentlicht unter Ärzte | Kommentare deaktiviert

Der Netzvorstand stellt sich vor

Auf der 11. Netzwerkkonferenz am 25.06.2015 wurde Herr Dr. med. Jürgen Müller, Facharzt für Physikalische und Rehabilitative Medizin, Orthopädie, Chirotherapie, Sportmedizin als Beisitzer in den Vorstand des Prosper Netzes Dortmund-Lünen-Kamen gewählt. Er ersetzt Herrn Dr. med. van Doornick, der seine kassenärztliche Tätigkeit aufgegeben hat.

Veröffentlicht unter Allgemein, Ärzte, Knappschaftsärzte | Hinterlasse einen Kommentar

Aktuelle Netzdokumente

Ab sofort stehen im internen Bereich neue Netzdokumente zur Verfügung:

  • ambulanter Leistungskatalog der Netzpraxen
  • Liste der Facharztpraxen mit Sondersprechstunden für Prosper-Versicherte

Erfahren Sie mehr

Veröffentlicht unter Ärzte | Hinterlasse einen Kommentar

Zum Jahresausklang

Wir bedanken uns für die gute Zusammenarbeit und wünschen Ihnen frohe Festtage, Zeit zum Entspannen und Pläneschmieden. Bleiben Sie gesund und kommen Sie gut ins neue Jahr.

Dr. med. Jürgen Lubienski

1. Vorsitzender

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Netzvorstand gewählt

Am 30.10.2014 erfolgte im Rahmen der Netzwerkkonferenz die Vorstandswahl:

  • Vorsitzender: Dr. Jürgen Lubienski
  • 2. Vorsitzender: Dr. Bernd Schütz
  • Beisitzer:
    • Rolf Granseyer
    • Dr. Michael Funke
    • Dr. Klaus W. v. Doornick
    • Jerzy Wielowiejski
    • Dr. Ulrich Schmidt-Rosenbaum (Delegierter der Knappschaftsärzte)
    • Dr. Peter Jessen (Delegierter der Knappschaftsärzte)
Veröffentlicht unter Allgemein, Ärzte, Dortmund, Knappschaftsärzte, Lünen | Hinterlasse einen Kommentar

Facharztsprechstunde im Netz

Im internen Bereich können Sie als Netzmitglied die aktualisierte Liste der Facharztpraxen mit Sondersprechzeiten für Netzversicherte einsehen und herunter laden.

Login in den internen Bereich. weiterlesen

Veröffentlicht unter Ärzte, Knappschaftsärzte | Hinterlasse einen Kommentar